Richtung Inklusion

Aufladung ohne Steckdose

Elektroautos

Die LWL-Klinik Hemer hat ihren Fuhrpark um zwei Hybrid-PKW erweitert.

Die beiden Toyota Yaris werden im Ambulant Betreuten Wohnen der Klinik von der Diplom-Sozialarbeiterin Kerstin Ebert und dem Fachkrankenpfleger für Psychiatrie Christoph Lahme gefahren.

Die Wagen haben einen Otto- und zwei Elektromotoren, die über ein Planetengetriebe den Wagen antreiben. Da im Stadtverkehr nur ca. 15 bis 20 kW für den Vortrieb benötigt werden, wird die überschüssige Energie in einem Akku gespeichert. Das passiert beispielsweise, wenn man von der Klinik in Frönsberg aus den Berg hinunter fährt, weil man dort kein Gas geben muss.

Das intelligente Motormanagement sorgt dafür, dass der Verbrennungsmotor immer im optimalen Bereich betrieben wird. Der Elektromotor unterstützt entweder bei Bedarf oder sorgt im Idealfall bis ca. 50 km/h allein für den Vortrieb.

Die Betriebsleitung der LWL-Klinik Hemer möchte so ein Zeichen für den Umweltschutz setzen.

Über diese besondere Art des Elektrofahrzeugs, das nicht an Steckdosen aufgeladen werden muss, wird in Deutschland kaum diskutiert, obwohl inzwischen mehr als die Hälfte der verkauften Fahrzeuge dieses Typs Hybridfahrzeuge sind.

 

 

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer


Tel.: 02372 861-0

 

» E-Mail senden

» Route planen

Aktuelles

Elektroautos

LWL-Klinik Hemer schafft Elektroautos an

Aufladung ohne Steckdose

» weiterlesen


Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsinitiative Hemer

Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsinitiative Hemer in der Hans-Prinzhorn-Klinik

LWL-Klinik Hemer in der Rolle des Gastgebers

» weiterlesen