Richtung Inklusion

Patientinnen und Patienten schaffen Kunstwerke in der Natur

Acht Patientinnen und Patienten haben den Wald um die Klinik herum erkundet. Mit Hilfe von Achtsamkeitsübungen unter therapeutischer Anleitung wollten sie ihre Umgebung ganz bewusst wahrnehmen und erspüren. Dann suchten sich die Männer und Frauen einen Ort, den sie nach ihren Vorstellungen und Empfindungen an zwei Tagen umgestalteten. So entstand in der Natur ein kunsttherapeutischer Prozess im Sinne von Impuls-Erleben-Gestalten, wobei durch die Gestaltung wieder neue Impulse entstanden. Gearbeitet wurde vorwiegend mit den Materialien, die die Natur selbst anbietet. Die Veränderungen in der Natur sind derart, dass die Natur sie später "zurückerobern" kann.

Die Arbeiten sind ganz unterschiedlich: von kaum wahrnehmbar bis auffällig.

Land Art

Land Art

 

Begleitet wurde der Prozess von Kunsttherapeut Dr. Peter Bettzieche, Physiotherapeut Ulrich Apolte (studierter Kunsthistoriker) und Kunsttherapeut Frank Bartnik.

Das Land Art – Projekt war eine Kooperation mit der "Hochschule für Künste im Sozialen" im niedersächsischen Ottersberg. Die Kunstaktion fand im Vorfeld der Ausstellung "Kaleidoskop" statt, die die LWL-Klinik Hemer für das kommende Jahr plant und die die Arbeit der Kunsttherapie im Wandel der Zeit beleuchtet. "Kaleidoskop" wird als Wanderausstellung durch ganz Deutschland "reisen". Sie wird u.a. Fotografien des Land Art – Projekts zeigen.

Land Art - Patientinnen und Patienten schaffen Kunstwerke in der Natur

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer


Tel.: 02372 861-0

 

» E-Mail senden

» Route planen

Aktuelles

Gartenfest im GPZ

Gartenfest im GPZ

Einladung zum Gartenfest im Gerontopsychiatrischen Zentrum

» weiterlesen


Ausbildungsjahrgang 2019

LWL-Klinik Hemer: Neuer Ausbildungsjahrgang gestartet

Zukünftug zwei Ausbildungsgruppen pro Jahr

» weiterlesen


Land Art

Land Art

Patientinnen und Patienten schaffen Kunstwerke in der Natur

» weiterlesen