Richtung Inklusion

Herzlich Willkommen auf der Station F15.

Der Behandlungsschwerpunkt der Station F15 liegt in der Therapie von Betroffenen mit sogenannten affektiven Störungsbildern. Der Begriff umfasst Erkrankungen mit bedeutsamen Veränderungen der Stimmungslage. Hierbei können die Gemütsbewegungen (fachlich auch Affekte genannt) in Richtung einer Depression gedrückt sein, oder auch im Rahmen einer Manie gesteigert sein. Die entsprechenden Beschwerden können plötzlich (akut) auftreten, ebenso können diese sich auch langsam (chronisch) entwickeln. Durchaus tritt auch ein phasenweiser/episodischer Verlauf ein.

Die Aufnahme erfolgt in der Regel nach Diagnosestellung und Einweisung durch Fachärzt/innen sowie Hausärzt/innen und/oder vorbehandelnde Krankenhäuser.

Nach der Diagnose, die normalerweise ein Aufnahmegespräch mit körperlicher Untersuchung, ein EKG und Laboruntersuchungen beinhaltet sowie, falls erforderlich, ein EEG, ein CCT oder MRT, wird die Behandlung zunächst mit Ihnen besprochen. Eine medikamentöse sowie eine individuelle therapeutische Therapie sind die Grundlage.

Diese setzt sich aus unterschiedlichsten Angeboten zusammen. Hierzu gehören Beratungs- und Informationsangebote, psychotherapeutische Verfahren, Vermittlung von Bewältigungsstrategien, Entspannungsverfahren, die Einbindung von Angehörigen (je nach individuellem Wunsch des Betroffenen), Sport-, Bewegungs- und Wellnessangebote, Hilfestellungen beim Aufbau von individuellen Krisen- und Hilfenetzwerken und weitere in der Behandlung anerkannte Maßnahmen auf Grundlage einer leitliniengerechten Behandlung.

Jede/r Patient/in ist bei uns einem Bezugstherapeuten oder einer Bezugstherapeutin sowie in der Regel einer Bezugspflegepersonen zugeordnet. Diese führen vertiefende Einzelgespräche und begleiten Sie als Patient/in während des gesamten Aufenthaltes.

Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie

Dr. Patrick Debbelt

Dr. Patrick Debbelt
Chefarzt

Sekretariat:
Susanne Hellmann
Tel.: 02372 861-9275

Kai Schröder

Kai Schröder
Leiter des Pflegedienstes

Sekretariat:
Beatrix Haase
Tel.: 02372 861-9235

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer


Tel.: 02372 861-0

 

» E-Mail senden

» Route planen

Aktuelles

Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsinitiative Hemer

Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsinitiative Hemer in der Hans-Prinzhorn-Klinik

LWL-Klinik Hemer in der Rolle des Gastgebers

» weiterlesen


Gesundheits- und Krankenpfleger starten ins Berufsleben

Gesundheits- und Krankenpfleger starten ins Berufsleben

Ein besonders erfolgreicher Jahrgang

» weiterlesen


Karriere im MK

Wir sind dabei!

Ausbildungs-und Studienbörse Karriere im MK

» weiterlesen