Richtung Inklusion

Herzlich Willkommen auf der Station E14.

Unsere Station ist eine offen geführte gerontoneuropsychiatrische Station mit 30 Behandlungsplätzen. Wir nehmen in der Regel Patienten und Patientinnen ab dem 60. Lebensjahr bei uns auf.

Wir haben eine Lösung, vor allem bei diesen Erkrankungen:

  • Depression
  • Psychosen
  • Demenzerkrankungen
  • Angsterkrankungen
  • Morbus Parkinson
  • Schlaganfallfolgeerkrankungen, zum Beispiel Epilepsie
  • Huntington Erkrankung
  • Abklärung neurologischer Erkrankungen auch vor dem Seniorenalter

Wie erfolgt die Aufnahme?

Die Aufnahme der Patienten und Patientinnen auf unserer Station erfolgt in der Regel nach Einweisung durch den/die Haus- oder Facharzt/ärztin. Das Abteilungssekretariat nimmt Anmeldungen gerne telefonisch entgegen.

Telefon: 02372 861-634

In Einzelfällen ist auch nach direkter Kontaktaufnahme ein Vorgespräch möglich.

Selbstverständlich sind wir auch auf Notfälle vorbereitet. Bitte melden Sie sich in Notfällen am Empfang – gerne zuvor auch telefonisch.

Telefon: 02372 861-0

Die Therapie

Ziele der stationären Behandlung bei uns sind die Therapie in der Akutphase, das Wiedererlernen von Bewältigungsstrategien, das Wiedererlangen sozialer Kompetenzen, die Rückfallvorbeugung und die Wiedereingliederung in das gewohnte Umfeld.

Das Therapieangebot umfasst neben der medizinischen Betreuung in einem individuellen Behandlungsplan

  • Psychotherapie
  • Alltagsstrukturierung und soziotherapeutisches Training
  • Physio- und Bewegungstherapie
  • Ergotherapie
  • Musiktherapie
  • Lichttherapie
  • Wachtherapie
  • Logopädie

Ziele der Behandlung werden bei uns individuell und in Absprache mit Ihnen, unseren Patienten/Patientinnen sowie Ihren Angehörigen festgelegt. Es wird ein individuelles Behandlungskonzept erstellt, das sich aus den Therapieangeboten zusammensetzt.

Je nach individuellem Behandlungsziel stehen die Stärkung des Selbstwertgefühls und der Lebensfreude, die Förderung der Eigeninitiative, der Selbstwirksamkeit und der sozialen Kompetenzen sowie die Hilfestellung bei der Alltagsbewältigung im Vordergrund der Therapie.

Abteilung Gerontoneuropsychiatrie

Volker Wippermann

Volker Wippermann
Chefarzt

Sekretariat:
Diana Rotthaus, Reinhild Heuser
Tel.: 02372 861-636 oder -635 oder -634

Jan Metz

Jan Metz
Leiter des Pflegedienstes

Sekretariat:
Beatrix Haase
Tel.: 02372 861-102

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer


Tel.: 02372 861-0

 

» E-Mail senden

» Route planen

Aktuelles

Bergfest

LWL-Klinik Hemer lädt zum Bergfest nach Frönsberg ein

Am 15. Juni gibt´s Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie

» weiterlesen


Tag des Wanderns

Rege Beteiligung am bundesweiten "Tag des Wanderns"

LWL-Klinik lud zur Erkundung der Umgebung ein.

» weiterlesen


Azubis leiten Station

Azubis leiten eine Station

Besondere Herausforderung kurz vor den Abschlussprüfungen

» weiterlesen