Richtung Inklusion

Herzlich Willkommen auf der Station C9.

Unsere Station ist ein Teil der Abteilung für Psychotherapie und Tagesklinische Behandlung. Wir bieten Behandlungsplätze für Frauen und Männer im Alter von 18 bis 60 Jahre an.

Wir behandeln hauptsächlich, mit 22 Behandlungsplätzen, Menschen, die an Depressions-, Angst- und Zwangsstörungen erkrankt sind.

Außerdem arbeiten wir spezialisiert mit Menschen, die an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden. Für diese Patienten/innen bieten wir 8 Behandlungsplätze für die dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) nach Marsha M. Linehan an.

Was ist unsere Philosophie?

Ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander ist uns wichtig. Wir möchten achtsam mit den individuellen Bedürfnissen und Anliegen unserer Patienten umgehen und dabei an Sie angepasste Beratung und Informationen über psychiatrische Erkrankungen anbieten.

Wir arbeiten mit Ihnen gemeinsam an Ihren individuellen Behandlungszielen und möchten die Stärkung des Selbstwertgefühls und der Lebensfreude in den Vordergrund der Therapie rücken.

So erfolgt die Aufnahme

Aufnahmetermine werden über unsere Abteilungsassistentin unter 02372 861-989 vergeben. In der Regel ist eine zeitnahe Aufnahme möglich. Sie benötigen in jedem Fall zur Aufnahme eine aktuelle Überweisung ihres ambulant behandelnden Arztes.

Für die Teilnahme an unserem Spezialangebot (DBT) für Boderline- Erkrankte benötigen wir eine Darstellung der Symptome und Bewältigungsstrategien. Einen speziellen Fragebogen dazu fordern Sie bitte über unsere Abteilungsassistentin an. Hilfreich wären auch zusätzliche bisherige Befundberichte. Sobald aus den vollständigen Unterlagen eine störungsspezifische Behandlungsindikation anzunehmen ist, laden wir Sie zu einem persönlichen Vorgespräch ein. Aufgrund der hohen Nachfrage und der begrenzten Anzahl an Plätzen existiert für dieses Behandlungsangebot aktuell eine Warteliste.

Selbstverständlich ist es jederzeit möglich, sich in dringenden Notfällen auch an den Zentralen Aufnahmedienst (ZAD) unter 02372 861 -0 zu wenden.

Die Therapie

Im Alltag begegnet uns immer häufiger das Thema "Achtsamkeit". Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit achtsamkeitsbasierten Verfahren und haben dies in den Mittelpunkt unserer Behandlung gerückt. So können wir mit Ihnen gemeinsam üben, Ihre Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu lenken – ein Weg aus dem Stress.

Unser Verständnis von behandlungsbedürftigen psychischen Störungen geht außerdem davon aus, dass Erkrankungen im Zusammenspiel von sozialen, psychischen und physischen Faktoren entstehen. Entsprechend dieser Vorstellung sind unsere Therapieangebote auch vielschichtig aufgebaut und beinhalten ein individuelles therapeutisches Angebot für jeden Patienten.

Im Einzelnen haben wir folgendes therapeutisches Angebot:

  • Fachärztliche psychiatrisch-psychotherapeutische und psychologische Diagnostik und Therapie
  • Psychotherapie
    Verhaltenstherapie in Einzel- und Gruppentherapie, systemischer Ansatz, Rollenspiel und Angstbewältigungstraining, sowie Beratung von Angehörigen
  • Bezugspflege mit beziehungsorientiertem Ansatz
  • DBT-Gruppen
  • Sozialdienst
  • Musiktherapie
  • Kunsttherapie
  • Ergotherapie
  • Arbeitstherapie
  • Sport-, Bewegungs- und Schwimmtherapie
  • Physiotherapie
  • Genusstraining
  • Achtsamkeitstraining
  • Entspannungsverfahren
  • Freizeitgestaltung, tagesstrukturierende Maßnahmen
  • Kochgruppe

Dialektisch Behaviorale Therapie
Die DBT ist ein spezifisches Angebot für Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung und wird auf unserer Station bereits seit mehreren Jahren erfolgreich praktiziert.
Das gesamte Behandlungsteam orientiert sich an der DBT und ist entsprechend ausgebildet. Seit 2017 ist die Station durch den DBT-Dachverband zertifiziert.
Die stationäre DBT-Behandlung umfasst eine maximale Behandlungsdauer von 12 Wochen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit einer Weiterbehandlung gemäß der DBT-Kriterien über unser DBT- Netzwerk, welches uns mit niedergelassenen Psychotherapeuten aus dem Umkreis verbindet.

Abteilung Psychotherapie und Tagesklinische Behandlung

Dr. Ulrich Bodensieck

Dr. Ulrich Bodensieck
Chefarzt

Sekretariat:
Frau Hiepler, Frau Nolle
Tel.: 02372 861-989 oder 512

Oliver Thedieck

Oliver Thedieck
Leiter des Pflegedienstes

Sekretariat:
Beatrix Haase
Tel.: 02372 861-102

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer


Tel.: 02372 861-0

 

» E-Mail senden

» Route planen

Aktuelles

Bergfest

LWL-Klinik Hemer lädt zum Bergfest nach Frönsberg ein

Am 15. Juni gibt´s Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie

» weiterlesen


Tag des Wanderns

Rege Beteiligung am bundesweiten "Tag des Wanderns"

LWL-Klinik lud zur Erkundung der Umgebung ein.

» weiterlesen


Azubis leiten Station

Azubis leiten eine Station

Besondere Herausforderung kurz vor den Abschlussprüfungen

» weiterlesen