Therapie körperlicher Erkrankungen während eines Aufenthaltes in der LWL-Klinik Hemer Hans-Prinzhorn-Klinik

Bereits im Rahmen des Aufnahmegespräches werden neben den psychischen Belastungen körperliche Beeinträchtigungen und Vorerkrankungen erfragt und erfasst. Ebenso umfasst auch der Aufnahmebefund neben dem psychischen einen körperlichen Aufnahmestatus.

In Einzelfällen – z.B. bei Patienten/innen mit zurückliegender Traumatisierung – kann es notwendig sein, für eine körperliche Untersuchung notwendige Bedingungen wie Absprachen, inwieweit körperlicher Kontakt möglich ist etc. ausführlich zu besprechen und den körperlichen Befund nach entsprechender Vorbereitung und Erarbeitung einer guten Vertrauensbasis im Verlauf des stationären Aufenthaltes durchzuführen (und nicht bereits schon am Aufnahmetag)

Gleichzeitig werden im Rahmen des stationären Aufenthaltes neu aufgetretene körperliche Beschwerden zeitnah ärztlich abgeklärt, wobei neben der allgemeinen internistischen und neurologischen körperlichen Untersuchung folgende apparative Diagnostik in unserem Hause möglich ist:

  • Untersuchung von Blut, Urin und Liquor (in Zusammenarbeit mit einer Laborgemeinschaft der Kooperationskliniken in Hemer)
  • EKG
  • EEG
  • AEP
  • NLG
  • EMG
  • Sonographie
  • Röntgendiagnostik der Thoraxorgane

Darüber hinausgehende Diagnostik erfolgt nach ärztlicher Überprüfung konsiliarisch in den Kooperationskliniken bzw. bei niedergelassenen Fachärzten in der unmittelbaren Umgebung der Klinik. Aus abrechnungstechnischen Gründen kann es notwendig sein, dass die Krankenversicherungskarte eingelesen werden muss, deshalb sind die Patienten gebeten, diese in jedem Fall bei sich zu führen. Je nach Schwere und Behandlungsbedürftigkeit der körperlichen Erkrankung kann dann auch eine Verlegung in eine spezialisierte Abteilung der umliegenden Krankenhäuser erfolgen.

Bei körperlichen Begleiterkrankungen, die bereits im Vorfeld des stationären Aufenthaltes bekannt und vorbehandelt waren, wird nach Möglichkeit die bereits eingeleitete Therapieunverändert fortgesetzt.

Neben der medikamentösen Behandlung steht innerhalb der Klinik dem Patienten insbesondere mit neurologischen und orthopädischen Begleiterkrankungen ein umfassendes physiotherapeutisches Angebot (vgl. Link der Abteilung Physiotherapie) zur Verfügung.

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer
Tel.: 02372 861-0
Fax: 02372 861-100

» E-Mail-Anfrage senden

Pressespiegel

Spende "Provinzialer Westfalen"

Förderverein der LWL-Klinik freut sich über großzügige Spende der "Provinzialer in Westfalen"

» weiterlesen


Grundsteinlegung

Grundsteinlegung für neues Krankenhausgebäude

» weiterlesen

Zertifikat seit 2013 audit berufundfamilie

KTQ-Zertifikat

DDBT Zertifikat Gold