Die Tagesklinik des GPZ in Iserlohn ist ein Teil der LWL-Klinik Hemer Hans-Prinzhorn-Klinik und verkehrsgünstig in Iserlohn Mitte gelegen. Sie bietet 18 Behandlungsplätze für Seniorinnen und Senioren ab ca. 60 Jahren. Die Tagesklinik versteht sich als Bindeglied zwischen ambulanter und vollstationärer Behandlung, d.h. tagesklinische Behandlung ist sinnvoll, wenn:

  • ambulante Behandlung nicht mehr ausreicht
  • vollstationäre Behandlung noch nicht nötig ist
  • vollstationäre Behandlung abgekürzt werden kann

Wen nehmen wir auf?

Menschen ab ca. 60 Jahren mit

  • Lebenskrisen / Vereinsamungsproblemen
  • Belastungsreaktionen
  • Anpassungsstörungen
  • (z.B. im Rahmen psychosozialer Krisen oder Trauer)
  • Gemütserkrankungen wie Depressionen oder Manien
  • Angst- und Zwangserkrankungen
  • Störungen des Selbstwertgefühls
  • psychosomatischen Erkrankungen
  • Gedächtnisstörungen / beginnende Demenzen

Ziele der teilstationären Behandlung sind

  • Therapie der akuten Erkrankung
  • (Wieder-) Erlernen von Bewältigungsstrategien
  • Wiedererlangen früherer sozialer Kompetenzen
  • Rückfallvorbeugung
  • Wiedereingliederung in das häusliche Umfeld

Grundlage der Therapie ist ein individuell auf den Patienten abgestimmtes Konzept. Tagsüber findet ein intensives Therapieprogramm statt, die Abende, Feiertage und Wochenenden stehen zur freien Verfügung im gewohnten sozialen Umfeld. Durch diesen täglichen Wechsel des Beziehungsrahmens kann der Patient die aus der Therapie gewonnenen Erfahrungen direkt in seinen Alltag integrieren.

Behandlungszeiten im GPZ

Montags bis Donnerstag: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitags: 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Falls erforderlich, bietet das Team der Tagesklinik auch Hilfestellung bei der Organisation zusätzlicher Betreuungsangebote am Wochenende an.

Das Behandlungsangebot

  • Medizinische, psychologische, psychosoziale Diagnostik
  • Aufklärung und Beratung über Erkrankungen und Behandlung
  • medikamentöse Behandlung
  • Psychotherapie in Gruppen- und Einzeltherapie
  • Angstbewältigungstraining
  • Training der sozialen Kompetenz
  • Familien- und Paargespräche
  • Gestaltungs- und Ergotherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Lichttherapie
  • Hilfestellung bei psychosozialen Problemen
  • Konzentrations- und Gedächtnistraining
  • Neuropsychologische Untersuchungen
  • Training lebenspraktischer Fertigkeiten
  • Tanztherapie
  • Physiotherapie

Zum Team der Tagesklinik gehören

  • Fachärzte
  • ärztliche und psychologische Psychotherapeuten
  • Diplom-Sozialarbeiter
  • Gesundheits-und KrankenpflegerInnen
  • Ergotherapeuten
  • Bewegungstherapeuten
  • Tanztherapeuten

Wie erfolgt die Aufnahme?

Patienten können von ihren ambulant behandelnden Ärzten und Psychotherapeuten angemeldet werden oder direkt aus einer vollstationären Behandlung in die Tagesklinik verlegt werden.

In einem Vorgespräch können sich die Patienten selbst über die Tagesklinik informieren. Bei der Aufnahme sollte eine ärztliche Einweisung für die teilstationäre Behandlung oder der (Kurz-) Entlassungsbericht der vorbehandelnden Klinik vorliegen.

Die Kosten für eine tagesklinische Behandlung werden von den Krankenkassen übernommen. Für die Patienten entfallen die ansonsten bei Krankenhausbehandlungen üblichen Zahlungen.

Da es sich um eine teilstationäre / tagesklinische Behandlung handelt, entstehen für Seniorenheime keine finanziellen Ausfälle bei der Aufnahme von Bewohnern in das GPZ.

Weitere Fragen beantworten wir ihnen gerne telefonisch

Oberarzt/ärztin
N.N.

Hr. Harald Hoxsen
Stationsleitung, Gesundheits.- und Krankenpfleger
Tel.: 02371 9556 222
harald.hoxsen@wpk-lwl.org

oder bei einem Informationsbesuch im GPZ.

Anschrift

Gerontopsychiatrisches Zentrum
Hardtstr. 47
58644 Iserlohn

Tel.: 02371 9556 0
Fax: 02371 9556 202
E-Mail: gpz-iserlohn@wkp-lwl.org

Institutsambulanz

Wegbeschreibung

A 46 ab Ausfahrt Iserlohn Zentrum:

Rechts Richtung Zentrum abfahren, an der 1. großen Kreuzung in der Stadtmitte rechts auf den Kurt-Schuhmacher-Ring abbiegen, diesen bis zum Ende durchfahren und dann links in den Hohler Weg abbiegen. Die nächste Straße rechts fahren (Peterstraße) und am Ende links in die Hardtstraße einbiegen. Das Gerontopsychiatrische Zentrum befindet sich nach ca. 300m auf der linken Seite.

A 46 ab Ausfahrt Iserlohn-Seilersee:

Zunächst Richtung Zentrum, Kreuzung geradeaus Richtung Hemer-Westig, ca. 3 km bis zur Kreuzung Westfalenstraße fahren. Dort rechts abbiegen und der Beschilderung folgen.

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer
Tel.: 02372 861-0
Fax: 02372 861-100

» E-Mail-Anfrage senden

Pressespiegel

Grundsteinlegung

Grundsteinlegung für neues Krankenhausgebäude

» weiterlesen


Bernhard Klösel

"Beruflich alles erreicht, was mir wichtig war!"

» weiterlesen

Zertifikat seit 2013 audit berufundfamilie

KTQ-Zertifikat

DDBT Zertifikat Gold