Abteilungen

  • Suchtmedizin und Spezielle Psychiatrie

    In der Abteilung für Suchtmedizin und Spezielle Psychiatrie der LWL-Klinik Hemer können sämtliche Abhängigkeitserkrankungen niedrigschwellig und nach spezialisierten Konzepten von multiprofessionellen Teams behandelt werden, so dass sämtliche suchtmedizinisch-psychiatrische Behandlungsangebote für einen schnellen Gesundungsprozess zur Verfügung stehen. Opiatentzugsbehandlungen werden auf einer geschützten Station, andere Abhängigkeitserkrankungen fast immer auf einer offenen Station behandelt. Bei Notwendigkeit werden auch gleichzeitig vorhandene andere psychiatrische Krankheitsbilder integriert mitbehandelt.

    » Detailinformationen

     
  • Psychiatrie und Psychotherapie

    Die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie besteht aus einer geschützten und zwei offenen Stationen. Behandelt werden sämtliche psychiatrischen Erkrankungen aus dem Gebiet der Allgemein-Psychiatrie, vor allem affektive Erkrankungen und Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis. Sämtliche psychiatrische Behandlungsangebote stehen für einen schnellen Gesundungsprozess zur Verfügung. Neben der medikamentösen Therapie bietet die Abteilung verschiedene psychotherapeutische Verfahren wie Gruppen- und Einzelpsychotherapie, Sport- und Bewegungstherapien, Kreativ- und Arbeitstherapie sowie soziotherapeutische Angebote an.

    » Detailinformationen

     

     

  • Psychotherapie und Tagesklinische Behandlung

    Die psychotherapeutische Ausrichtung der allgemeinpsychiatrischen Station ist verhaltenstherapeutisch sowie gesprächstherapeutisch, wobei tiefenpsychologische Elemente nicht außer Acht gelassen werden.

    » Detailinformationen

     
  • Gerontoneuropsychiatrie

    In der von Chefarzt Volker Wippermann geleiteten Abteilung "Gerontoneuropsychiatrie" werden auf drei Stationen mit Ein- und Zweibettzimmern Patientinnen und Patienten mit nervenärztlichen Erkrankungen in der zweiten Lebenshälfte behandelt.

    Wie die Geriatrie in der klassischen Körpermedizin widmet sich auch die Gerontoneuropsychiatrie im Bereich der Nervenheilkunde in spezialisierter Weise den Menschen im Alter über 60.

    Dies aufgrund der Erkenntnis, dass sich im Verlauf des Lebens sowohl der Körper, z. B. in seiner Fähigkeit Medikamente zu nutzen und zu vertragen, wie auch die psychosozialen Lebensumstände ändern und von daher im Falle einer körperlichen und/oder psychischen Erkrankung gegenüber Jüngeren in Psychotherapie wie auch in Pharmakotherapie angepasste Behandlungsansätze zum Tragen kommen. Schwerpunkte der Behandlung reichen von den Belastungsstörungen, Gemütserkrankungen im Alter wie der Altersdepression über Gemütserkrankungen in Begleitung anderer neurologischer Erkrankungen, z. B. Depression bei Morbus Parkinson, Menschen mit schizophrenen Psychosen, bis hin zu Demenzen.

    Neben der alterspsychotherapeutischen Ausrichtung der Abteilung ist durch die neurologische Spezialisierung die Behandlung auf der im Alter häufig vorkommenden Kombination von seelischer Erkrankung bei körperlich-neurologischer Grund- oder Begleiterkrankung möglich. In diesem ganzheitlichen Therapieansatz sind neben körpertherapeutischen Behandlungsmethoden auch einzel- oder gruppentherapeutische Angebote sowie eine Vielzahl anderer u. a. ergotherapeutischer, musiktherapeutischer und physiotherapeutischer Behandlungsmethoden integriert, die individuell auf die Erkrankung und den einzelnen Patienten zugeschnitten eingesetzt werden.

    » Detailinformationen

     
  • LWL-Wohnverbund Hemer

    Der LWL-Wohnverbund an der Hans-Prinzhorn-Klinik, LWL-Klinik Hemer, ist eine Einrichtung der Eingliederungshilfe im PsychiatrieVerbund des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Zusammen mit den stationären Krankenhausbehandlungsangeboten der LWL-Klinik Hemer bietet der LWL-Wohnverbund Hemer ein umfassendes Betreuungs- und Versorgungsangebot für Menschen mit psychischen Behinderungen inkl. Suchtkrankheiten.

    » Detailinformationen

     

 

» Detailinformationen

 

Die Abteilung für Physiotherapie deckt das gesamte Spektrum der durch physiotherapeutische Maßnahmen behandelbaren Krankheitsbilder ab, arbeitet also sowohl neurologisch, orthopädisch oder bezogen auf internistische Krankheitsbilder.

 

Wir sind geprägt durch eine Gesellschaft, die durch ihre Schnelllebigkeit keinen Platz für Erholung, Regeneration oder ein "zu sich selbst finden" zulässt. Deshalb möchten wir Sie herzlich in unseren Medical-Wellness-Bereich einladen.

 

Die Sport- und Bewegungstherapie in der hiesigen Klinik soll den Patienten helfen, körperliche, psychische und soziale Beeinträchtigungen mit Hilfe von Sport zu überwinden.

 

In der Ergotherapie werden kreative, handwerkliche, lebenspraktische und kognitiv übende Tätigkeiten zur allgemeinen und speziellen Förderung und Stabilisierung der Patienten eingesetzt.

 

Die Musiktherapie im Bereich Gerontopsychiatrie orientiert sich methodisch an der schöpferischen Musiktherapie nach Paul Nordoff und Clive Robbins.

 

Bereits seit 1988 finden kunsttherapeutische Behandlungsverfahren Anwendung. Sie sind integrierter Bestandteil der spezifischen Behandlungsangebote für Patienten/innen der Abteilungen Allgemeine Psychiatrie I und II sowie der Psychotherapie.

 

Diese Seiten befinden sich derzeit in Bearbeitung. Für Informationen zum Ambulanten Pflegedienst an der LWL-Klinik Hemer wenden Sie sich bitte an:

Jana Lenz
Tel.: 02372 861-250
E-Mail: jana.lenz@lwl.org

So erreichen Sie uns

LWL-Klinik Hemer
Hans-Prinzhorn-Klinik
Frönsberger Straße 71
58675 Hemer
Tel.: 02372 861-0
Fax: 02372 861-100

» E-Mail-Anfrage senden

Pressespiegel

Grundsteinlegung

Grundsteinlegung für neues Krankenhausgebäude

» weiterlesen


Bernhard Klösel

"Beruflich alles erreicht, was mir wichtig war!"

» weiterlesen

Zertifikat seit 2013 audit berufundfamilie

KTQ-Zertifikat

DDBT Zertifikat Gold